Aktuell

Februar 2016: Der gesunde Menschenversand und Scheidegger & Spiess im Swipsfenster

Jens Nielsen
Flusspferd im Frauenbad
Kleine Erzählungen

swipsfenster_menschenversand_nielsen
Eigentlich geht es nur darum, den ersten Satz zu finden, zum Beispiel “Am Anfang stellt man vielleicht eine Faustregel auf”, und schon entwickelt sich eine Geschichte. Zumindest ist das so bei Jens Nielsen. Da wird das im Alltag absurd Erscheinende völlig normal. Ein Mann will Geld beziehen, doch die Schalterhalle der Bank ist zugewachsen mit Gras, die Bankangestellten auch. Als er das Geld aus dem Bankomaten holen will, wächst auch dort Gras, das schliesslich von einer Ziege gefressen wird. Einem anderen fällt auf dem Weg zur Arbeit eine Kastanie in den Kopf. Bald wächst daraus ein Baum, Wurzeln dringen durch den Körper des Mannes und halten ihn für immer fest im Asphalt. Die Natur dringt immer wieder durch und bringt so die mechanisch funktionierende Welt durcheinander.

Der Autor, Schauspieler und Sprecher Jens Nielsen legt mit diesem Band eine Auswahl an Kurztexten vor, in denen er aufzeigt, was es heisst, keine Denkverbote zu haben. Erheiternd und tiefsinnig zugleich erschliesst er mit seinen “seltenen Geschichten” neue Räume.

Die rund 80 Texte wurden in der Sendung “Früh-Stück” auf SRF 2 Kultur ausgestrahlt und dauern in der mündlichen Umsetzung genau eine Minute. Umso erstaunlicher ist es, wie viel Welt und Mensch, wie viel Komik und Tragik Nielsen in dieser kurzen Form auf den Punkt bringt.

Auch als E-Book erhältlich, inklusive ausgewählte Audio-Beispiele!

Der gesunde Menschenversand, 2016
ISBN 978-3-03853-018-3
CHF 23.00
Taschenbuch, 192 Seiten
Mehr …


Peter Liechti
Dedications
Protokolle über Leben und Tod: Das unvollendete letzte Filmprojekt Peter Liechtis.

swipsfenster_scheidegger_liechti

Der Schweizer Filmemacher, Regisseur und Autor Peter Liechti (1951–2014) hat ein Werk von mehr als 20 Filmen geschaffen. Die meisten davon sind Dokumentar-, Musik- und Experimentalfilme. Für The Sound of Insects wurde er 2009 mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet.

Dedications, Liechtis letzter Film, blieb unvollendet. Seine schwere Krankheit bewog ihn, das ursprünglich als Trilogie geplante Projekt stark zu kürzen und dessen Fokus zu verändern: Er machte sein eigenes Sterben zum Thema und begann eine Widmung an das Leben.

Das nun vorliegende Buch ist ein in sich geschlossener Teil eines insgesamt dreiteiligen multimedialen Projekts, mit dem Liechtis Partnerin Jolanda Gsponer zusammen mit einigen seiner Mitarbeitern die unvollendeten Dedications für die Nachwelt erhalten und zugänglich machen will. Es verbindet Liechtis während der Krankenhausaufenthalte verfasstes «Spital-Tagebuch» mit Auszügen seiner Reisenotizen und 165 ausgewählten Filmstills. Die beigefügte DVD enthält die 15-minütige Anfangssequenz des Films im Rohschnitt. Aus der von Peter Liechti hinterlassenen bruchstückhaften Auseinandersetzung mit seinem Leben und Tod ist posthum eine wunderbare Hommage an den Künstler geworden.

Herausgegeben von Jolanda Gsponer. Mit Texten von Christoph Egger, Jolanda Gsponer und Peter Liechti
1. Auflage, 2016
Broschiert
184 Seiten, 166 farbige Abbildungen, 1 DVD
17 x 22.5 cm
ISBN 978-3-85881-500-2
Mehr …

Verlagsvorschauen, Frühjahr 2016

Wir haben unsere Verlagsvorschauen aktualisiert. Bitte bedienen Sie sich!

Mehr …