Aktuell

Publishers in Residence – ein Blick in die Verlagswelt

Publishers in Residence – ein Blick in die Verlagswelt
Lesungen, Workshops, Debatten
 
Rund 30 Deutschschweizer Verlage bespielen von Februar bis April 2015 das Literaturmuseum Strauhof mit einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm und einer Ausstellung. Ziel der Aktion ist es, dem Publikum die Tätigkeiten und die kulturelle Bedeutung von Buchverlagen in der heutigen Zeit zu präsentieren. 
 
Während bei Lesungen und Festivals hauptsächlich Autorinnen und Autoren und ihre Bücher präsentiert werden, soll mit «Publishers in Residence» der Fokus auf die Geschehnisse hinter den Verlagskulissen gerichtet werden. Wie entsteht die Idee für ein Buch? Wie kommt ein Buch zu seinem Cover? Was macht ein Verleger den ganzen Tag in seinem Büro? Warum werden immer noch aufwändige Editionen und Gesamtwerke publiziert und sogar verkauft? Diese und viele andere Fragen sollen im Literaturmuseum Strauhof beantwortet werden – in Form von attraktiven Veranstaltungen (Lesungen, Workshops, Debatten) und eines schön gestalteten Parcours vom Manuskript zum Buch . Getragen wird das Projekt von den drei Berufsverbänden SBVV, ZBVV und SWIPS. 
 
Weitere Infos folgen ab dem 10. Januar 2015 auf www.publishersinresidence.ch

Dezember 2014: Limmat Verlag & edition taberna kritika im Swipsfenster

Katharina Tanner
Sockenschlacht und Löwenzahn
Mädchen und Buben in der Schweiz von früher. Zum Nachlesen, Nachspielen, Nachkochen, Nacherleben

swipsfenster_limmat_tanner_sockenschlacht

Aus der Kindheit der Grosseltern

Paul konnte Funken sprühen.
Martha besuchte die Schule nur im Winterhalbjahr.
Giordano sammelte im Herbst Steinpilze.
Esther spielte lieber mit Buben als mit Mädchen.
Patschli las viel.
Erwin langweilte sich am Sonntagnachmittag.

«Sockenschlacht und Löwenzahn» erzählt aus dem Alltag von Kindern von früher, aus sechs Kindheitswelten der Grosseltern und Urgrosseltern von heute, von ihren Spielen, Flüchen, Liedern, Krankeiten, Lieblingsessen, ihren Sorgen, ihrer Arbeit und ihren Familien. Zum Vorlesen oder Selberlesen ab neun Jahren.

Limmat Verlag
Mit Illustrationen von Laura Jurt
104 Seiten, 28 x 21 cm, fadengeheftete Leinen, ab 9 Jahre
November 2014
SFr. 39.90, 36.– €
978-3-85791-758-5
Mehr …

 


Dominik Riedo
Uns trägt das Angesungene
Mögliche Texte

swipsfenster_etkbooks_riedoangesungene

CLXXX) Ein Buch in Gebärdensprache.
Möglichst pervers.

(Klappentext)

Kann Skizze Werk sein? Wo fängt ein Werk an? Wann und warum hört es auf? Welche Akteure sind daran beteiligt? Was bedeutet das für die Autorschaft?
“Uns trägt das Angesungene” beschäftigt sich in performativer Art mit solchen Fragestellungen. Dominik Riedos “Mögliche Texte” sind Ideenskizzen von noch zu schreibenden Romanen, Erzählungen, Essays etc., in deren – zuweilen flapsigen, mündlich anmutenden – Vorwegnahme das ganze Drama unserer Endlichkeit und Kultur der Optimierung steckt. Das Buch wird in der schamlosen Ausstellung seiner (Un)Fertigkeit zur doppelten Allegorie einer offengebliebenen Korrektur.

edition taberna kritika
Oktober 2014, 88 S. in Farbe
19 x 12 cm, Klebebindung
€12 / 15 SFr
ISBN: 978-3-905846-31-7
Mehr …